Druckansicht öffnen
 

Neuigkeiten

 

 

 

 

 

Adventsfenster
Adventsfenster
Adventsfenster

Weihnachtszeit an der Grundschule Biessenhofen

 

Adventsfenster (Bild 1 - 4):

An der Grundschule in Ebenhofen haben heuer die Kinder jeder Jahrgangsstufe gemeinsam schöne Adventsfenster gestaltet. Abends werden Sie beleuchtet und sind auch in den Weihnachtsferien zu bewundern.

 

Weihnachtsfeier (Bild 5 - 6):

Zur gemeinsamen Weihnachtsfeier an unserer Schule versammelten sich alle Kinder und Lehrerinnen um den prächtigen Adventskranz unter freiem Himmel. 

Jede Klasse brachte einstudierte Gedichte und Weihnachtslieder zum Vortrag, die von Frau Prestele, Frau Würtz und Patrick an der Trompete stimmungsvoll begleitet wurden.

 

Adventsfenster
Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
Geschenk mit Herz

Geschenk mit Herz 2021

 

Auch heuer wurden an unserer Schule viele Geschenke mit Herz gepackt. Am 10. Dezember übergaben die Viertklässler der Schule 84 Geschenke an die Hilfsorganisation Humedica aus Kaufbeuren.

Sie bringt die Geschenke zahlreichen Kindern aus Nah und Fern um Ihnen eine Weihnachtsfreude zu bereiten.

Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter bei Humedica für deren Einsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kirche1
Kirche2
Kirche3

Der Weg ins neue Schuljahr 

 

Der Anfangsgottesdienst im Schuljahr 2021/2022 stand unter dem Motto "Der Weg ins neue Schuljahr".

Die Bilder zeigen den im Gottesdienst gestalteten Weg:

            - mit Blumen, für die schöne Momente des Schuljahres, 

            - mit einer Kette, weil manches im Schulalltag uns festhält (frühes Aufstehen, Stundenplan, Hausaufgaben, ...)

            - mit einem Herz, für die Freunde in der Schule, die mich durch das Schuljahr begleiten

            - mit Steinen, für all das, was uns in der Schule manchmal schwer fällt (Proben, Noten, Streit in der Klasse)

            - mit der Bibel, als Zeichen dafür, dass Gott uns auf diesem Weg begleitet

Die Religionslehrer gestalteten den Gottesdienst mit viel Liebe und integrierten die Kinder aktiv. 

 

 

 

 

 

 

Digitalisierung der Grundschule Biessenhofen:

 

1. Phase der Digitalisierung

Die Corona-Pandemie zeigt(e) deutlich, wie wichtig es ist, digital gut aufgestellt zu sein. Wir hatten das Glück, dass die Gemeinde Biessenhofen bereits vor der Pandemie dafür gesorgt hatte, dass in jedem Klassenzimmer ein Beamer und eine Dokumentenkamera zu finden sind.

 

2. Phase der Digitalisierung

Im Zuge des 1. Lockdowns zeigte sich die Notwendigkeit der digitalen Kommunikation mit Eltern. Wir entschieden uns dafür die Gelegenheit zu nutzen und die Digitalisierung an der Schule nun stärker voranzutreiben. Es wurde eine digitale Kommunikationsplattform etabliert. Seither gibt es an der Grundschule nur noch digitale Elternbriefe. Außerdem werden darüber Elternsprechtage organisiert und Eltern entschuldigen darüber ihr Kinder, falls diese krank sind. Während der Lockdown-Phasen nutzen wurde außerdem das Tool für den Video-Unterricht intensiv von den Lehrern genutzt.

Der Elternbeirat finanziert seither die Anton-App. Diese App half natürlich während des Lockdowns, um den Schülern Abwechslung in den verschiedenen Aufgabenformaten zu ermöglichen. Doch auch während des regulären Unterrichts werden die Apps Anton und Antolin im normalen Unterricht genutzt.

Und auch die Gemeinde unterstützte die Schule intensiv und schnell. So wurden WLAN und ein Server eingerichtet und auch Laptops stehen seither in allen Klassenzimmern. Außerdem erhielten wir 20 iPads.

Da die Schule zuvor noch keine Homepage hatte, wurde im Zuge dieser Phase auch eine Homepage eingerichtet. Dafür wurde das alte Logo unserer Grundschule von Frau Hamberger neu interpretiert und designed, sodass wir seit dem Schuljahr 2020-2021 ein neues Logo haben.

 

3. Phase der Digitalisierung

Derzeit befinden wir uns in der dritten Phase.

Wir konnten während des zweiten Lockdowns die Früchte der bisherigen Digitalisierungsschritte nutzen. Gleichzeitig machten wir uns aber auf den Weg, die Schüler in Form von Padlets, noch umfassender unterstützen und begleiten zu können.

 

 

Unser Ziel besteht darin die Schüler sinnvoll auf eine digitale Welt vorzubereiten und die digitalen Vorteile sowohl im Unterricht als auch in der Verwaltung zu nutzen. Jedoch ist es uns ein großes Anliegen, dass die Schüler auch weiterhin die analogen Kompetenzen beherrschen.